DIE BEZIEHUNG ZWISCHEN ANFÜHRER & ANHÄNGER

06-08-2018

​Die Beziehung zwischen Anführer und Anhänger

Die damalige Beziehung zwischen  dem Anführer dieser Bewegung, Rasulullah (saw), und seinen Anhängern war stetig und organisiert. Aufgrund dieser engen und strukturierten Beziehung entstand eine nahezu organische Verbindung zwischen den einzelnen Verkündern. Dies führte dazu, dass sie sich noch engagierter für diese erhabene Bewegung einsetzen. Regelmäßig tragen sie sich mit dem Gesandten Allahs (saw) im Haus Arqam, um ihm über aktuelle Ereignisse zu berichten, wie z.B. die Geschehnisse zwischen ihnen und den Kuffar und deren Aktivitäten, sowie die wirtschaftlichen und sozialen Zustände in Mekka und anderen Orten. Anschließend bewertete und analysierte der Gesandte Allahs (saw) diese Informationen in Lichte der Offenbarung.

Diese Vorgehensweise förderte und stärkte die Bindung zwischen den Muslimen. Damit war das Fundament der islamischen Brüderlichkeit gelegt. Eine Brüderlichkeit, in der andere einem selbst vorgezogen wurde und für das man sein eigenes Leben zu opfern bereit war. So entstand die Asr as-Saadat, die Epoche der Glückseligkeit. Eine Epoche, wie keine zweite in der Menschheitsgeschichte.

Falls diese Vorgehensweise, so wie sie vom Gesandten und seiner Gemeinschaft uns vorgelebt wurde, nicht eingehalten wird, sind folgende negative Auswirkungen unvermeidlich:

  • Das gegenseitige Kümmern, die gegenseitige Zuwendung, das gegenseitige Besuchen wird abgeschwächt oder gar abgebrochen.
  • Die islamische Brüderlichkeit wurde zur reinen Theorie verkommen und im Alltag bucht gelebt werden.
  • Die vom Anführer aufgetragene Aufgabe bekäme nicht den gebührenden Stellenwert, so dass die Verkünder sich mehr um ihre persönlichen Interessen kümmern werden, anstatt sich der Erfüllung ihrer Aufgaben zu widmen.
  • Eventuelle Zweifel einzelner Mitglieder würden innerhalb der Gemeinschaft verbreitet werden, anstatt sie schon zu Beginn beim Anführer zu klären um Unruhe zu vermeiden.

Diese und viele weitere schädliche Verhaltensweisen hätte es zur Folge, wenn man die Prinzipien der islamischen Brüderlichkeit nicht befolgt. Ihre Missachtung könnte sogar soweit führen, dass diese neu gegründete islamische Gemeinschaft sich nicht mehr weiter entwickelt oder sogar abgeschwächt. Im schlimmsten Fall würde es die Tauhid-Aqida dieser jungen Gemeinschaft zerstören.


RISALE

ZÄHLER

Heute 347
Insgesamt 333517
Am meisten 5598
Durchschnitt 868